Loginbereich

Workshop für Ausbilder

Am 29. und 30. Juni finden die diesjährigen A-Recruiter Tage in Wuppertal auf dem Heiligen Berg statt. In diesem Jahr erwartet Sie wieder eine besondere Mischung aus Workshop und Vorträgen aus der Welt der Ausbildung.

1. Tag: Design Thinking Workshop – Neue Wege im Ausbildungsmarketing
1. Abend: Spaßiges Unterhaltungsprogramm mit Zeit zum Netzwerken
2. Tag: Vorträge – Lernen, Gedächtnistraining und Motivation in der Ausbildung

Am ersten Tag lernen Sie unter professioneller Anleitung die Innovationsmethode Design Thinking kennen und entwickeln selbst anhand dieser Methode eine Lösung für Ihr Azubi-Marketing und Ihre Ausbildung.
Am zweiten Tag versorgen wir Sie mit neuen Impulsen für Ihre Ausbildung in Form von mitreißenden Vorträgen aus Wissenschaft und Wirtschaft.
Wie auch in den Vorjahren kommt natürlich das Netzwerken und der gemeinsame Spaß nicht zu kurz.

Merken Sie sich noch heute für einen der begrenzten Plätze bei den A-Recruiter Tagen 2017 vor.

Der Beitrag Ausbildung, ganz kreativ – Der Workshop der A-Recruiter Tage 2017 (Programm) erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Die Azubi-Recruiting Trends 2017 – Ihre Meinung zählt!

Mit dem neuen Jahr ist der Startschuss für die Studie Azubi-Recruiting Trends 2017 gefallen. Mit Ihrer Hilfe gehen wir wieder neuen Fragen rund um die Themen Ausbildung und Azubi-Recruiting auf den Grund. Wie viel „Berufsschule“ wünschen sich die Azubis und was halten Sie für sinnvoll? Wo suchen Azubis nach Ausbildungsangeboten und warum entscheiden sich Bewerber ganz konkret für ihr Ausbildungsunternehmen? Für diese und viele weitere Fragen versuchen wir mit Hilfe von Bewerbern, Azubis und Ihnen Antworten zu finden.

Zugang für Ausbildungsverantwortliche

Zugang für Bewerber und Auszubildende

Durch unseren Partner „Einstieg“ befragen wir auf den Messen in Köln und Hamburg zum ersten Mal auch Eltern zum Thema „Ausbildungsplatzsuche“, um so eine weitere wichtige Perspektive mit zu erfassen.

In Kooperation mit dem Behördenspiegel erstellen wir eine Branchenedition Public Sector.

Zugang Public Sector

Sie sehen, es wird spannend. Seien Sie dabei und helfen Sie uns, das Thema Ausbildung stärker in den Fokus zu rücken und attraktiver zu gestalten.

Der Beitrag Die Azubi-Recruiting Trends 2017 – Ihre Meinung zählt! erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Seit Kurzem ist ein bisher unbekannter Verschlüsselungstrojaner in Umlauf, der von vielen Virenscannern nicht erkannt wird.
Dieser Trojaner tarnt sich oftmals als Bewerbung mit einer .xls-Datei als Anhang.

“Ein neuer Verschlüsselungstrojaner treibt seit heute Morgen in Deutschland sein Unwesen. Die Ransomware Goldeneye (anscheinend eine Anspielung auf die EMP-Waffe aus Pierce Brosnans erstem James-Bond-Film) wird per E-Mail verbreitet, an der eine XLS-Datei hängt. Die Mails sind als Bewerbung getarnt und in fehlerfreiem Deutsch formuliert, was die Erkennung als potenzielle Gefahr erschwert.
Öffnet der Nutzer die angehängte Excel-Datei, wird er im Dokument darum gebeten, die “Bearbeitungsfunktion” des eingesetzten Tabellenkalkulationsprogramms zu aktivieren. Tut man dies und erlaubt dem Programm so, Makros auszuführen, ist es zu spät. Der Trojaner erzeugt dann zwei EXE-Dateien, führt sie aus und verschlüsselt Daten auf dem System, um anschließend Lösegeld zu fordern.”

Quelle:

Wir bitten Sie also um erhöhte Vorsicht im Umgang mit Anlagen in E-Mails. Wer ein Bewerbermanagementsystem (wie z. B. den Bewerbernavigator) einsetzt, ist vor diesem Problem besser geschüzt. Sprechen Sie bitte bei Interesse oder Rückfragen unseren Geschäftsführer und Leiter der IT Herrn Scheffel (scheffel@testsysteme.de) an.

Der Beitrag Vorsicht bei E-Mail-Bewerbungen! erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

A-Recruiter Tage 2017 in Wuppertal am 29./30. Juni 2016

Ausbildung ganz kreativ –
Der Workshop der A-Recruiter Tage 2017

Den einen erfolgreichen Kanal oder die eine Botschaft um Jugendliche für die Ausbildung zu begeistern gibt es nicht. Es braucht immer wieder neue Ideen, um die Jugendlichen zu erreichen und sich von den Mitbewerbern abzusetzen. Doch wie und wo finden Sie solche Ideen?

Ganz einfach, bei den A-Recruiter Tagen 2017. In einem spannenden Workshop-Tag zeigen wir Ihnen, wie Sie mit der innovativen und kreativen Methode des Design Thinkings gezielt Ideen für Ihr Azubi-Marketing und Ihre Ausbildung entwickeln.

Eine Generation, die alles hat und von Eltern intensiv gepampert wird, ist nicht leicht zu begeistern und zu motivieren. Smartphone, WhatsApp und Co. führen dazu, dass die Jugendlichen sich immer schwerer auf eine Sache konzentrieren können. Die große Fülle von Möglichkeiten macht die Entscheidung für das Eine immer schwieriger.

Wie es doch gelingt, Ihre Zielgruppe zu motivieren und Lernen leichter zu machen, erfahren Sie in spannenden Vorträgen am zweiten Tag. Erfahren Sie, wie man Lernen lernt, das Gedächtnis trainiert und mit Gamification die Motivation steigert.

Natürlich kommen Spaß und Netzwerken auch nicht zu kurz. Beim Abendprogramm ist Spannung angesagt, wenn es darum geht, den Schlüssel für das perfekte Azubi-Recruiting zu finden. Für Ihr leibliches Wohl ist wie immer gesorgt.

Jetzt vormerken für die A-Recruiter Tage 2017 am 29. und 30. Juni 2017 auf dem Heiligen Berg in Wuppertal.

 

 

Der Beitrag A-Recruiter Tage 2017 in Wuppertal am 29./30. Juni 2017 erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Testskala Mathematik

Wenn junge Menschen in dualen Studiengängen Probleme bekommen oder sogar scheitern, so liegt das oft an mangelnden Kenntnissen im Bereich „höhere Mathematik“.

Aus diesem Grund haben wir die Testskala „Mathematik“ in den Tests für die dualen Studiengänge an die Anforderungen der Hochschulen angepasst und inhaltlich erweitert. Die Mathematik-Skala beinhaltet nun mehr Aufgaben, besonders aus dem Bereich Analysis. Der Schwierigkeitsgrad der Gleichungssysteme erhöht sich durch vermehrtes Vorkommen von Potenzen, Brüchen, Wurzeln und Logarithmen.
Ergänzt wurde die Testskala außerdem um Aufgaben im Bereich „Numerische Logik“ und die Abfrage von mathematischen Gesetzen.

Probieren Sie es aus! Gerne schalten wir Ihnen die aktuelle Version eines unserer Tests für die dualen Studiengänge als Demo-Version frei.

Der Beitrag Erfolgreich ins duale Studium – die neue Testskala Mathematik erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Neues Testmodul Kundenorientierung

“Kann man den/die auf unsere Kunden loslassen oder mangelt es doch eher an Kundenorientierung?”

So oder ähnlich lautet die Frage nach der Kundenorientierung von neuen Auszubildenden. Neben kommunikativer Kompetenz und Einfühlungsvermögen sind auch Spontanität und soziale Anpassungfähigkeit unabdingbar für eine gelungene Interaktion mit dem Kunden.

Da diese sog. Soft Skills für jeden Beruf mit Kundenkontakt notwendig sind, können Sie nun mit unserem neuen Testmodul Kundenorientierung flexibel Ihren bestehenden Test um diese Komponente ergänzen.

Ergebnisse der Studie Azubi-Recruiting Trends 2015 haben gezeigt, dass über 75 % der befragten Auszubildenden und Bewerber eine Kombination aus Leistungs- und Persönlichkeitsfaktoren bei Einstellungstests als “gut” oder “sehr gut” erachten. Insofern vertrauen Sie einem Testverfahren, dass Ihnen ein Mehr an Informationen bietet und von der Zielgruppe eine hohe Akzeptanz erlebt.

Das Modul Kundenorientierung empfehlen wir in Kombination mit dem neuen Test 615 “Finanzdienstleier” Auflage 2016. Der ursprünglich im Test enthaltene Bereich “Kundenorientierung” wird nicht mehr im Tests direkt getestet. Sie erhalten diesen Teil jetzt mit dem separaten  Testheft “Kundenorientierung” zu einem Vorteilspreis.

Das Modul ist sowohl als Papierversion (Testheft + Lösungsbogen) als auch als Online-Version in unserem Testsystem opta3 lieferbar. Die Bearbeitungszeit beträgt 15 Minuten. Die Mindestbestellmenge beträgt 10 Testhefte oder 10 TANs.

Best.-Nr. 632.1
Falls Sie mehr über diesen Test wissen möchten, schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail oder besuchen Sie unseren Shop.

Das Modul Kundenorientierung lässt sich auch im Rahmen der neuen Kompetenzfeststellung mit weiteren Leistungsskalen kombinieren wie Rechnenfähigkeit, Sprachkompetenz Deutsch und Persönlichkeitsskalen wie Motivation, Initiative oder Teamfähigkeit kombinieren. So erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die persönlichen Stärken und Schwächen Ihrer Bewerber und setzen ein Testverfahren ein, dass eine besonders hohe Akzeptanz bei Ihrer Zielgruppe genießt und Ihnen ein Mehr an Informationen bietet.

Auf Wunsch schalten wir Ihnen das neue Testmodul gerne als kostenlose Demo-Version frei. Für mehr Informationen und das Einrichten eines kostenlosen Demo-Account kontaktieren Sie bitte unser Vertriebsteam unter 0212/2089-63 oder unter vertrieb@testsysteme.de.

Der Beitrag Neues Testmodul Kundenorientierung erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Test für Menschen mit Sehbehinderung

Wenn es um Gesundheit geht, merken wir erst richtig, wie nebensächlich Geld plötzlich ist. Für Menschen mit einer Sehbehinderung bieten wir ab sofort einen an die Bedürfnisse dieser Zielgruppe angepassten Test an.

Der Test wird als Word-Dokument ausgeliefert und kann mit einer Braille-Zeile gelesen werden. Der Test basiert auf dem „kaufmännisch allgemeinen Test mit mittlerem Schwierigkeitsgrad“, sodass die Ergebnisse mit Bewerbern ohne Sehbehinderung vergleichbar sind.

Für Menschen mit eingeschränkter Sehkraft liefern wir auf Wunsch unsere Tests mit deutlich vergrößerter Schrift (von DIN A4 auf DIN A3) aus.
Für Bewerber, die auf Grund anderweitiger Einschränkungen mehr Zeit zur Testbearbeitung benötigen, verlängern wir auch gerne die Testzeit.

Weitere Informationen zu diesem Test finden Sie hier.

Wenn wir Sie anderweitig bei der Auswahl von Menschen mit körperlichen Einschränkungen unterstützen können, sprechen Sie uns bitte an.

Kontakt: (02 12) 260 498-0

Der Beitrag Neu: Unser Angebot für Menschen mit Sehbehinderung erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Schulnoten Validität

Schulnoten: Nicht hinter jedem schlechten Zeugnis steht ein kreativer Querdenker. Eine mäßige Note in Deutsch sagt wenig über das Textverständnis Ihrer Bewerber aus. Und nicht jeden Einserkandidaten können Sie guten Gewissens auf Kunden loslassen.

Schulnoten haben keine hohe Validität, um Berufserfolg vorauszusagen. Abschlussnoten von Universitäten übrigens noch viel weniger, da sie kaum streuen und heute scheinbar nur noch gute Absolventen die Uni verlassen.

Testverfahren bieten hier den Vorteil, dass Sie objektiv und unabhängig von Lehrermeinungen messen, welche Kompetenzen Ihre Bewerber mitbringen. Kombinieren Sie klassische Leistungsfaktoren mit sozialen Kompetenzen wie Initiative, Motivation oder Frustrationstoleranz, können Sie auch den kreativen Querdenker vom faulen Chaoten abgrenzen.

Probieren Sie es doch einfach mal kostenlos aus mit der neuen Kompetenzfeststellung. Auf Ihre Anforderungen zugeschnitten kombiniert sie Leistungsfaktoren mit persönlichen und sozialen Kompetenzen und bietet so ein umfassendes Bild Ihrer Bewerber. Ein weiterer Vorteil: Ihre Zielgruppe bewertet diese Testform als besonders positiv.

 

 

Der Beitrag Wie erkenne ich gute Kandidaten? An den Schulnoten? erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

internationale Norm ISO/IEC 27001 Information technology – Security techniques – Information security management systems

Die u-form Testsysteme sind nach ISO 27001 zertifiziert

Mit der Nutzung unserer Online-Systeme wie dem opta3 Testsystem und dem Bewerbernavigator vertrauen Sie uns zum Teil auch personenbezogene Daten Ihrer Bewerber an.

Damit Sie ganz sicher gehen können, dass diese Daten bei uns in den besten Händen sind, haben wir uns nach ISO 27001 zertifizieren lassen. Die ISO 27001 spezifiziert die Anforderungen für Herstellung, Einführung, Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems unter Berücksichtigung der IT-Risiken innerhalb der gesamten Organisation. Die Zertifizierung erfolgte durch den TÜV Rheinland.

Für Fragen zur Zertifizierung oder zu Datenschutz und Datensicherheit steht Ihnen unser IT-Geschäftsführer Cornelius Scheffel gerne Rede und Antwort.

Herr Cornelius Scheffel
E-Mail: scheffel@testsysteme.de
Telefon: 0212 260 498-13

Der Beitrag ISO 27001 – Sicherheit für Ihre Entscheidungen und Daten erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Testskala Mathematik

Wenn junge Menschen in dualen Studiengängen Probleme bekommen oder sogar scheitern, so liegt das oft an mangelnden Kenntnissen im Bereich „höhere Mathematik“.

Aus diesem Grund haben wir die Testskala „Mathematik“ in den Tests für die dualen Studiengänge an die Anforderungen der Hochschulen angepasst und inhaltlich erweitert. Die Mathematik-Skala beinhaltet nun mehr Aufgaben, besonders aus dem Bereich Analysis. Der Schwierigkeitsgrad der Gleichungssysteme erhöht sich durch vermehrtes Vorkommen von Potenzen, Brüchen, Wurzeln und Logarithmen.
Ergänzt wurde die Testskala außerdem um Aufgaben im Bereich „Numerische Logik“ und die Abfrage von mathematischen Gesetzen.

Probieren Sie es aus! Gerne schalten wir Ihnen die aktuelle Version eines unserer Tests für die dualen Studiengänge als Demo-Version frei.

Der Beitrag Erfolgreich ins duale Studium – die neue Testskala Mathematik erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Benachritigungsmail Opta

Das neue Benachrichtigungssystem für Kunden hält Sie immer auf dem Laufenden.

Im Falle von geplanten oder unvorhergesehenen Ereignissen senden wir registrierten Kunden eine automatische und strukturierte E-Mail. Wir informieren Sie hierüber den Grund des Ereignisses und geben Ihnen eine Einschätzung zu den Auswirkungen.

Der Aufbau der Mails folgt einem strukturierten Schema. Jede Betreffzeile beginnt mit drei Informationen, die der Einordnung der Wichtigkeit dienen. Anschließend folgt das Thema der Mail.

Die einzelnen Werte in der Betreffzeile helfen auch bei einer automatischen Einsortierung von Mails in Ablageordner. Sie beschreiben (in dieser Reihenfolge) die Auswirkung, die Meldungsart und die Verfügbarkeit unseres Serviceangebotes. Die Bedeutung der einzelnen Werte ist in jeder Mail im unteren Bereich beschrieben.

Aufstellung der möglichen Kategorien

Die folgende Übersicht beschreibt den Aufbau und die Bedeutung der Betreffzeile und ist in allen Meldungs-E-Mails gleich. Der strukturierte Aufbau der Betreffzeile soll Ihnen helfen die Bedeutung der E-Mail schnell zu erfassen und ggf. automatisierte Regeln für die Verarbeitung zu erstellen.

Gegenstandsleitfaden – [Auswirkung] [Meldungsart] [Verfügbarkeit] Thema
Auswirkung
Kein Handlungsbedarf Während dieses Geschehnisses ist keine Kundeneinflussnahme erforderlich
Handlung erforderlich Während dieses Geschehnisses ist eine Kundeneinflussnahme erforderlich
Handlung vielleicht erforderlich Kundeneinflussnahme ist während dieses Geschehnisses VIELLEICHT erforderlich
Meldungsart
Informative Mitteilung Informative Mitteilung über Arbeiten; keine Handlungen notwendig.
Vorbeugende Wartungsmitteilung / Updates Mitteilung über routinemäßige, vorbeugende Wartungsmaßnahmen mit den üblichen Vorlaufzeiten; angekündigt auf wiederkehrender Basis, z. B. USV-Wartung
Reparaturmitteilung / Instandsetzung Mitteilung über Reparaturarbeiten und Updates basierend auf einer visuellen Inspektion oder durch einen Alarm hervorgerufen. Zum Beispiel: eine Störmeldung an einem Umluftklimagerät erfordert eine Reparatur.
Notfall Reparaturmitteilung / Instandsetzung Mitteilung über eine dringende Reparatur, um einen servicegefährdenden Vorfall zu vermeiden, z. B.: ein Ersatzteil an einem Umluftklimagerät muss dringend getauscht werden.
Notfall Mitteilung Mitteilung über einen Notfall der den Service beeinträchtigt. Z. B. Hardwareausfall nicht redundanter Komponenten
Testinhalt Mitteilungen über Änderungen oder Fehlerbehebungen in laufenden Testinhalten
Verfügbarkeit
Keine Beeinträchtigung erwartet, Kundeneinflussnahme NICHT notwendig Es ist nicht zu erwarten, dass die auszuführenden Arbeiten den Kundenservice beeinträchtigen werden – z.B. Updates von Standardkomponenten. Diese sind in der Regel redundant ausgelegt.
Potenzielle Beeinträchtigung, Kundeneinflussnahme KÖNNTE notwendig sein Es könnte zu einer Beeinträchtigung des Kundenservice kommen, während die Arbeiten ausgeführt werden – z. B. beim Update einzelner Softwarekomponenten. Standardkomponenten sind in der Regel redundant ausgelegt, so dass keine Beeinträchtigung zu erwarten ist. Kundenindividuelle Erweiterungen oder Schnittstellen sind teilweise nicht redundant. Die entsprechenden Dienste sind während des Updates nicht verfügbar.
Beeinträchtigung erwartet, Kundeneinflussnahme IST notwendig Auszuführende Arbeiten werden den Kundenservice beeinträchtigen – z. B. Update auf der Netzwerkebene, so dass alle Dienste vom Internet getrennt werden. Die Dienste sind im Zeitraum des Updates nicht verfügbar.

Ansprechpartner für das Benachrichtigungssystem ergänzen oder ändern

Falls Sie weitere Ansprechpartner für die Benachrichtigung eintragen oder bestehende ändern wollen, so bietet opta3 hierfür unter dem Punkt “Verwaltung” die Möglichkeit Ansprechpartner zu pflegen.

Die Ansprechpartner können auch über das Feld “Typ” mit Interessensgebieten z. B. für inhaltliche oder technische Nachrichten klassifiziert werden. Das Benachrichtigungssystem berücksichtigt dann bei der Auswahl der Empfänger die individuellen Interessensgebiete.

Der Beitrag Neues Benachrichtigungssystem für Kunden erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

opta3 update – Mehr Komfort beim Login und der User-Verwaltung

Rechtzeitig zum neuen Bewerbungsjahr gibt es zwei komfortable Neuerungen im opta3-System. Für alle Ausbildungsverantwortlichen, die mehr als einen Account verwalten, gibt es nun die Möglichkeit des Multi-Users. So müssen Sie sich zukünftig nur einmal einloggen und können dann in die Accounts verschiedener Standorte oder Ausbilder einfach Einblick nehmen. Das lästige mehrfache Einloggen entfällt.

Für alle, die sich nicht gerne Zahlen und Kundennummern merken, bietet der neue Login mit E-Mail einen erheblichen Vorteil. Zukünftig können Sie Ihre persönliche E-Mail zum Login in das opta3-System nutzen und müssen sich keine Kundennummer mehr merken.

Wenn Sie Interesse an einem Multi-User-Account haben oder sich die Umstellung der Kundennummer auf Ihre E-Mail wünschen, sprechen Sie bitte Herrn Scheffel (scheffel@testsysteme.de oder 0212/260 498-13) an.

Der Beitrag opta3 update – Mehr Komfort beim Login und der User-Verwaltung erschien zuerst auf u-form Testsysteme.

Das u-form:e Video Tutorial opta3 ‐ Erste Schritte bringt Ihnen die Basics von opta3 näher. Schritt für Schritt wird Ihnen demonstriert, wie Sie Bewerber zum Einstellungstest einladen und Testergebnisse auswerten können.

opta3, Azubinavigator und der Bewerbernavigator sind Produkte der u-form Testsysteme GmbH & Co. KG